Schütze Deinen Kunden vor Einkommensverlust

Der Verlust der Arbeitskraft nach Krankheit oder Unfall bedeutet in der Regel auch eine deutliche Einkommenseinbuße. Vielen ist das nicht bewusst. Vor den finanziellen Folgen kannst du deinen Kunden schützen: Mit dem Berufsunfähigkeits-Schutzbrief.

BU – 100 Prozent Rundumschutz

Die richtige Wahl für Deinen Kunden

Bei der Auswahl des richtigen Berufsunfähigkeitsschutzes hilft es, zunächst zu hinterfragen, welche Ziele dein Kunde verfolgt und welcher Schutz bereits besteht:

  • Wo liegt sein Bedarf?
  • In welcher Lebensphase steht dein Kunde?
  • Braucht dein Kunde wirklich nur den Schutz bei Berufsunfähigkeit?
Scoring-Modell schnell erklärt

Wer durch Krankheit oder Unfall auf Dauer nicht mehr in der Lage ist, seinem Beruf nachzugehen, steht neben den gesundheitlichen Beschwerden oft auch vor finanziellen Problemen. Und treffen kann es jeden. Laut gesetzlicher Rentenversicherung erhält bereits jeder fünfte Neurentner eine Rente wegen Erwerbsminderung.

Trotz des hohen Risikos, jeder dritte wird in seinem Leben mindestens einmal Berufsunfähig, und der geringen gesetzlichen Leistungen von durchschnittlich 830 EUR, haben jedoch erschreckend wenige Berufstätige eine ausreichende oder zusätzliche private Absicherung für den Ernstfall.

Auch wer etwa durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung vermeintlich vorgesorgt hat, wiegt sich oft in trügerischer Sicherheit: Die durchschnittliche privat abgesicherte BU-Rente liegt bei monatlich ca. 650 EUR BU-Rente. Das ist in der Regel meist unzureichend – und es bleibt eine große finanzielle Lücke.

Die meisten Berufstätigen sind sich über mögliche Ursachen für eine Berufsunfähigkeit und die damit verbundenen Versorgungslücken nicht bewusst: Für die nach dem 1.1.1961 Geborene gibt es nur noch eine Erwerbsminderungsrente der gesetzlichen Rentenversicherung. Und diese zahlt heute durchschnittlich immer noch unter dem Grundsicherungsniveau in Höhe von 439 EUR ab 2021 (Bundesministerium für Arbeit und Soziales).

Dein Kunde steht im Fokus

Biete ihm den Service der Aufklärung und zeige auf, wie die Versorgungslücke optimal geschlossen werden kann. Hier liegt es in deinen Händen, deinen Kunden bestmöglich zu beraten. Je nach Situation besteht die Möglichkeit, den Selbstständigen Berufsunfähigkeits-Schutzbrief mit dem Krankheits-Schutzbrief und anderen Versicherungen, z. B. einer Risikolebensversicherung, zu kombinieren.

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das könnte Dich auch interessieren

Bleibe auf dem Laufenden

Keine News verpassen & zum Newsletter anmelden

Tools und Rechner

Media-Hub

Weitere Beiträge

BU, EU, Grundfähigkeit? Die Mischung macht’s 

Weil jeder Mensch anders ist, gibt es auch so viele Versicherungen. Blickt mit Philip Wenzel über den Tellerrand.

Finanzielle Sicherheit für Deine Kunden – der Eagle Star Krankheits-Schutzbrief

Auch, wenn deine Kunden sich nicht gerne mit schweren Krankheiten auseinandersetzen – um die finanzielle Absicherung sollten sie sich dennoch kümmern.

Wem hilft eine Erwerbsunfähigkeits-Versicherung?

Warum gerade in handwerklichen Berufen eine Erwerbsunfähigkeits-Versicherung sinnvoll sein kann, erfahrt ihr hier.

Witwenrente: Kompliziert geregelt, mickrig in der Leistung

Wenn die Witwenrente gering ausfällt, kann eine Risikolebensversicherung Abhilfe schaffen. Wir geben dir einen Überblick.

Wem hilft die Berufsunfähigkeits-Versicherung?

Bei der BU-Versicherung sind sich eigentlich alle einig: Verbraucherschutz und Versicherer sagen dir, dass du sie unbedingt brauchst. Aber für wen sind sie wirklich sinnvoll?
X