Warum ist jetzt der beste Zeitpunkt das Einkommen abzusichern? 

Wann der richtige Einstieg in ein Investment ist, lässt sich hundertprozentig sicher nur im Rückblick sagen. Bei der Einkommens-Absicherung war der beste Tag vor 10 Jahren und der zweitbeste ist heute! Und das gilt für jeden und jedes Alter! Es gibt keinen Grund zu warten. Aber ich habe hier mal 4 Gründe, warum du unbedingt heute noch beginnen solltest, dich um deinen Einkommensschutz zu kümmern.  

Der 1. Grund: Weniger Ärger im Leistungsfall 

Ich hab nicht ohne Grund geschrieben, dass der beste Tag für den Abschluss einer Versicherung zur Einkommensabsicherung vor 10 Jahren war. Denn nach 10 Jahren herrscht in Deutschland Rechtsfrieden, was mögliche vorvertragliche Anzeigepflichtverletzungen betrifft.  

Und einer der häufigsten Gründe, warum nicht geleistet wird, ist eben eine falsche Beantwortung der Gesundheitsfragen. Und das ist meistens nicht mal Absicht.  

Um das zu lösen kann ich auch bei der Zurich schon in jungen Jahren eine Grundfähigkeits-Versicherung abschließen und später ohne erneute Gesundheitsprüfung in eine Berufsunfähigkeits-Versicherung wechseln.  

Der 2. Grund: Höhere Cash-Flow

Ich zahle jeden Monat einen niedrigeren Beitrag, als wenn ich erst später begonnen hätte. Das lässt mir Freiraum für weitere sinnvolle Investitionen.  

Der 3. Grund: Je jünger, desto besser (oder günstiger) der Schutz 

Und es wird noch günstiger… Wenn das Risiko nicht passt, dann kann der Versicherer entweder mit Ausschlüssen oder Zuschlägen arbeiten. Das geht bei Vorerkrankungen, aber auch bei Hobbies. Wenn das Risiko leicht abzugrenzen ist, dann gibt es nen Ausschluss. Ein kaputtes Knie wird eher ausgeschlossen. Oder Downhill-Mountainbike. Da merkst du auch sofort, wenn was passiert.  

Bluthochdruck oder BMI kannst du nicht ausschließen. Deshalb wird eine höhere Prämie verlangt. Auch beim Boxen z.B. kannst du auch nicht genau sagen, ob der Hirnschaden jetzt 100% darauf zurückzuführen ist. Deshalb gibt es auch hier den Zuschlag.  

Wenn du noch jung bist, bist du in der Regel auch noch gesünder und machst auch noch nicht so viele gefährliche Hobbies. Deshalb hast du eher keine Ausschlüsse oder Zuschläge. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der 4. Grund: Du gewöhnst dich an die Ausgabe 

Mal angenommen, du schließt von deinem ersten Gehalt als Azubi deine Berufsunfähigkeits-Versicherung ab und zahlst dafür 50 Euro. Dann kaufst du halt weniger Zeug oder trinkst in der Bar einen Drink weniger pro Woche. Wenn du keine BU-Versicherung hast und die 50 Euro mehr im Monat, dann wirst du sehen, dass das Geld trotzdem weg ist.  

Wenn du dich schon früh an die Ausgabe gewöhnst, dann stört sie dich auch nie.  

Das gilt übrigens auch für das Geld, das du fürs Alter auf die Seite packen solltest. 

Wusstest du schon?

Zurich hat für alle unter 40-jährigen die Gesundheitsfragen von 23 auf 12 Fragen reduziert und zeitgleich den Abfragezeitraum halbiert auf nur noch 5 Jahre (auch Psyche!).

Sofern du über einen Vergleicher rechnest, geht es jetzt wie hier beschrieben: BU-gekürzte Gesundheitsfragen

Autor: Philip Wenzel

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das könnte Dich auch interessieren

Bleibe auf dem Laufenden

Keine News verpassen & zum Newsletter anmelden

Tools und Rechner

Media-Hub

Weitere Beiträge

Berufsunfähig? Dieser Service hilft Deinen Kunden beim Neustart in den Job

Bei Berufsunfähigkeit eine ordentliche Rente zu bekommen, ist für...

Im Leistungsfall zur Stelle: Der richtige Versicherungspartner für Deine Kunden

Die Entscheidung für den richtigen Versicherer ist für deine...

Zielgruppe Azubis: Warum die BU-Versicherung hier so wichtig ist

Rund 1,2 Millionen junge Leute machten 2022 in Deutschland eine Ausbildung, fast 470.000 neue Azubis starteten ins Berufsleben. Doch die wenigsten von ihnen haben eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Wie du ihnen die Vorteile der BU nahebringst und die Zielgruppe optimal ansprichst – hier steht‘s.

Ökologisch, ethisch, sozial: Wir leben Nachhaltigkeit

Schon längst ist das Thema Nachhaltigkeit kein Modethema mehr,...

Risikolebensversicherung: Wer sie braucht, wen sie schützt

Gerade Familien mit nur einem Verdiener stehen schnell vor...